David Faustino: Was macht Serienstar "Bud Bundy" heute?

Mit der erfolgreichen US-Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“ gelang David Faustino mit nur 13 Jahren der Durchbruch. Über zehn Jahre spielte der Teenie-Schauspieler den frauenverrückten Seriensohn Bud Bundy, dann war plötzlich Schluss. Während sich seine Serienkollegen neuen Aufgaben stellen, ist David Faustino bis heute zu eng verbunden mit seiner Rolle.

Die Bundys aus "Eine schrecklich nette Familie" 1987
Die Bundys aus "Eine schrecklich nette Familie" beim Serienstart 1987, damals war David Faustino erst 13 Jahre alt
Foto: Wenn
  1. Nach "Bud Bundy" bekam David Faustino kaum Rollen
  2. David Faustino: Seine Tochter Ava Marie Grace holt ihn zurück ins Leben
  3. Gibt es heute eine Fortsetzung von „Eine schrecklich nette Familie“?

Während seine Serienkollegen Ed O’Neill (Al Bundy), Christina Applegate (Kelly Bundy) und Katey Sagal (Peggy Bundy) einen Hollywood-Erfolg nach dem nächsten feiern, läuft es bei David Faustino nicht ganz so rund. Zu stark wurde der Serienstar nach dem Ende von „Eine schrecklich nette Familie“ mit seiner Rolle als notgeiler Seriensohn Budrick „Bud“ Bundy verknüpft. Das Ganze ging so weit, dass David Faustino 2009 in der wöchentlichen Online-Serie „Star-ving“ auf dem Videoportal „Crackle“ keinen Geringeren als sich selbst spielte. Definitiv kein leichtes Schicksal für einen Schauspieler, der im Job wiederholt in neue Rollen schlüpfen soll. Mit Gerüchten über ein mögliches Serien-Comeback von „Eine schrecklich nette Familie“ stand David Faustino 2017 wieder im Fokus der Öffentlichkeit. Doch was wurde eigentlich aus dem einstigen Teenie-Serienstar der 90er Jahre?

 

Nach "Bud Bundy" bekam David Faustino kaum Rollen

In Los Angeles erblickte der kleine David Anthony Faustino 1974 an der Seite von drei Geschwistern das Licht der Welt. Aufgewachsen als Sohn eines Politikers gelang dem Jungtalent mit seiner Rolle als Familiensohn Budrick „Bud“ Bundy 1987 der Durchbruch als Schauspieler. In kurzer Zeit avancierte „Eine schrecklich nette Familie“ zum absoluten Serienhighlight der späten 80er und 90er Jahre. Mittendrin feierte der gerade einmal 13 Jahre junge David Faustino einen glorreichen Karrierestart als notgeiler Seriensohn der Anti-Bilderbuchfamilie „Bundy“.

David Faustino als Bud Bundy 1996
Aus dem 13-jährigen David Faustino alias Bud Bundy ist neun Jahre später ein echter Teenie-Schwarm geworden Foto: Getty Images

Doch nach zehn Jahren war plötzlich Schluss, nicht nur mit der erfolgreichen Kult-Serie, sondern auch mit den Rollenangeboten. Während seine Schauspielkollegen weiter fleißig Rollen und Preise abstaubten, eröffnete der mittlerweile volljährige David Faustino einen Club auf dem Sunset Boulevard und heiratete 2004 die Schauspielerin Andrea Elmer. Immer wieder kann sich der einstige Teenie-Star verschiedene Gastauftritte in Serien wie „Akte X“ (2002), „Entourage“ (2004, 2009, 2015) und „Modern Family“ (2013) sichern, doch der große TV-Erfolg bleibt aus. Auch seine Musikkarriere, die David Faustino bereits 1992 als Mitglied der Rap-Band „Outlaw Posse“ ankurbelte, stagniert nach der Veröffentlichung seines ersten Albums. Der Schauspieler hat einfach kein goldenes Händchen bei der Wahl seiner Projekte.

Anne Schedeen als Kate Tanner mit ihrer Familie in "ALF"
 

Anne Schedeen: Was wurde aus Serien-Mama Kate Tanner aus „ALF“?

 

David Faustino: Seine Tochter Ava Marie Grace holt ihn zurück ins Leben

2007 ist David Faustino am Tiefpunkt seiner Karriere angelangt. Nach der Scheidung von Andrea Elmer wird der Serienstar im Mai des Jahres in New Smyrna Beach verhaftet. Der Vorwurf: Alkohol und Drogen am Steuer! Darüber hinaus findet die Polizei Marihuana im Wagen, was eine Anzeige wegen Drogenbesitz zur Folge hat. Nach der Verhaftung landet David Faustino in einer Rehabilitationsklinik. Doch an der Seite seiner neuen Freundin Lindsay Bronson kann sich der nur 1,60 Meter große US-Schauspieler schnell fangen. 2015 krönt die Geburt der gemeinsamen Tochter Ava Marie das junge Familienglück.

 

Gibt es heute eine Fortsetzung von „Eine schrecklich nette Familie“?

Mit seinen Serienkollegen pflegt David Faustino bis heute ein gutes Verhältnis, so besuchte er Christina Applegate (Serienschwester Kelly Bundy) 2015 auf der Premiere ihres neuen Filmes "Vacation". Auch sein einstiger Serienvater Ed O'Neill stattete dem Schauspieler und seiner hochschwangeren Freundin kurz vor der Geburt seines Kindes 2015 einen Besuch ab.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ed, my lady n' me.. (yes I'm tiny & he's GIIIANT)

Ein Beitrag geteilt von David Faustino (@davidfaustino) am

Mittlerweile hat David Faustino sein Schicksal akzeptiert und arbeitet statt der Schauspielerei als Synchronsprecher. Mit „Winx Club“ (2011-2013), „Die Legende von Korra…“ (2012-2014) und „DreamWorks Dragons“ (2013-2014) konnte sich der Serienstar bereits drei vielversprechende Projekte sichern. Doch einem Serien-Comeback von „Eine schrecklich nette Familie“ steht der US-Schauspieler weiterhin offen gegenüber. So bringt David Faustino 2017 die Gerüchteküche um ein mögliches Spin-off der Erfolgs-Sitcom zum Brodeln als er dem US-Promi-Portal „TMZ“ verrät: „Es gibt ein Gerücht. Wir werden sehen, ich weiß es nicht. Jeder will es machen.“ Doch David Faustino lehnt sich möglicherweise zu weit aus dem Fenster, denn zum Leid der treuen Fans sind die Bundys bislang leider noch nicht auf den TV-Bildschirm zurückgekehrt.

Erinnert ihr euch noch an die lustige 90er-Sitcom "Die Nanny"? Im Video seht ihr was aus den Serien-Stars geworden ist:

 
Das könnte dich auch interessieren: