Franz Beckenbauer: Die Wahrheit über seine fünf Kinder

Erst zwei Herz-Operationen 2016 und dann ein schwerer Augeninfarkt: Der Fußball-„Kaiser“ ist gesundheitlich stark angeschlagen. Umso erfreulicher, dass sich Franz Beckenbauer in den schweren Zeiten auf seine Patchwork-Familie verlassen kann. Doch der Verlust eines seiner fünf Kinder hat bis heute eine große Lücke in seinem Leben hinterlassen.

Franz Beckenbauer und Frau Heidi haben 2 Kinder
Franz Beckenbauer und seine Frau Heidi haben heute zwei gemeinsame Kinder: Joel und Francesca Foto: Getty Images

Hinter Franz Beckenbauer liegen turbulente Zeiten. Fast zeitgleich mit den Korruptionsvorwürfen um die WM 2006 machte die Gesundheit dem Fußball“-Kaiser wiederholt einen Strich durch die Rechnung. Zwei schwere Operationen am Herzen und ein Augeninfarkt im Juli 2019 haben Beckenbauer viel Kraft gekostet. So äußerte er wehmütig: „Die Zeit wird ja immer knapper.“ Kein Wunder also, dass der 74-Jährige nun umso stärker seine Familie um sich vereint. Nach drei Ehen und einer Liaison ist Franz Beckenbauer mit insgesamt fünf Kindern und acht Enkelkindern gesegnet, doch leider musste der Fünffach-Vater in der Vergangenheit auch einen tragischen Verlust hinnehmen.

Franz Beckenbauer: Seine Söhne Thomas, Michael und Stephan

Noch vor der Volljährigkeit erblickte 1963 Franz Beckenbauers erster Sohn Thomas Beckenbauer nach einer kurzen Liaison mit der Versicherungsangestellten Ingrid Grönke das Licht der Welt. Über seinen Erstgeborenen hat Beckenbauer mittlerweile verraten, dass dieser als Vermögensberater gemeinsam mit seiner Ehefrau Illona und den zwei Kindern Raphael und Niclas in der benachbarten Schweiz lebt und arbeitet: „Mein Sohn ist Anlagenberater. Der berät mich aber nicht, weil bei null Ahnung Beratung nicht möglich ist. Aber der hat Geld von mir angelegt – hoffentlich gut.“

Nach der Eheschließung mit seiner ersten Frau Brigitte Wittmann folgen noch in den 60er Jahren mit Michael (1966) und Stephan (1968) zwei weitere Kinder. Während Michael Beckenbauer heute als Arzt in einer Psychiatrie arbeitet, trat Stephan Beckenbauer als Fußballtrainer in die Fußstapfen seines berühmten Vaters.

Franz Beckenbauer & Frau Heidi: Ihre Kinder Joel und Francesca

Nach zwei gescheiterten Ehen hat auch der „Fußball“-Kaiser heute endlich die Richtige getroffen. Bereits während seiner Ehe mit der DFB-Sekretärin Sybille Weimar begegnete Franz Beckenbauer Ende der 90er Jahre seiner jetzigen Ehefrau Heidi. Die 21 Jahre jüngere Frau an seiner Seite schenkte im zwei Kinder. Nach der Geburt von Sohn Joel Maximilian (2000) und Tochter Francesca Antonie (2003) gaben sich Heidrun „Heidi“ Burmester und Franz Beckenbauer 2006 das Ja-Wort in der Tiroler Heimat.

Franz Beckenbauer besucht mit Frau und Kindern den Kaiser Cup
Beim Kaiser Cup 2019 präsentierten sich Frank Beckenbauer und Frau Heidi stolz an der Seite eines ihrer Kinder, ihrem jüngsten Sohn Joel. Foto: Getty Images

Insbesondere sein jüngster Sohn Joel kümmerte sich in den vergangenen Monaten rührend um seinen schwer kranken Papa. Seine Kindheit verbrachte der Sohn von Franz Beckenbauer auf einem internationalen Internat. Mittlerweile ist der Brünette volljährig und beginnt in Kürze ein Studium in Immobilien-Management in München. Doch aufgrund des schlechten Gesundheitszustandes seines Vaters hat Joel sein Studium erst einmal auf Eis gelegt: „Ihm geht es nicht so gut. Deshalb möchte ich gerne noch Zeit zu Hause mit ihm und der Familie verbringen. Daheim sein. Meine Schwester ist auch aus England wiedergekommen. Sie hat ein Auslandsjahr in England gemacht.“ Als liebender Vater kann sich Franz Beckenbauer heute im Alter auf seine erwachsenen Kinder verlassen.

Stephan Beckenbauer: Sohn von Franz Beckenbauer starb an Krebs

Doch gerade in den harten Zeiten, in denen seine Krankheit zu Buche schlägt, wird die Lücke in Franz Beckenbauers Leben besonders ersichtlich. 2015 verlor der damals 70-jährige Fußball-Funktionär seinen drittgeborenen Sohn Stephan nach langer Erkrankung. Der 46-jährige Fußballtrainer aus Beckenbauers erster Ehe verstarb an den Folgen eines Gehirntumors und hinterließ nach seinem Tod seine Ehefrau Nicole sowie seine Kinder Luca, Elias und Dominik. Um seinen Sohn zu retten, reiste Franz Beckenbauer damals mit ihm in eine angesehene neurologische Klinik in Heidelberg. Doch am Ende waren selbst die erfahrenen Ärzte machtlos gegen den inoperablen Tumor.

Franz Beckenbauer auf der Beerdigung seines Sohnes Stephan 2015
Ein grausamer Verlust: Franz Beckenbauer musste 2015 an der Seite seiner Familie seinen eigenen Sohn Stephan zu Grabe tragen. Foto: Getty Images

Neben seinem eigenen Kindes-Verlust machte auch die Sorge um seine verwitwete Schwiegertochter dem damals 70-Jährigen lange Zeit sehr zu schaffen. Umso wichtiger ist es jetzt für Franz Beckenbauer, dass seine restliche Familie ihm in den schweren Zeiten den Rücken stärkt. Denn eigentlich hat Franz Beckenbauer für seine Zukunft nur noch einen letzten Wunsch: "Dass mir noch ein paar Jahre vergönnt sind. Zusammen mit meiner Frau und meiner großen Familie. Ich habe immerhin schon acht Enkelkinder." Doch dafür ist eine Großfamilie ja schließlich da.