Queen Elizabeth: Mordversuch-Schock! So knapp entkam sie dem Tod

Diese Nachricht sorgte in ganz Großbritannien für eine reine Schockstarre! Ein bewaffneter Mann verschaffte sich Zugang in den königlichen Palast. Sein Ziel? Queen Elizabeth!

Queen Elizabeth
Foto: IMAGO / ZUMA Press

Schock-Nachrichten aus dem Hause Windsor! Eigentlich sollte das Weihnachtsfest dieses Jahr etwas besonderes werden - ist es nicht das erste, das Queen Elizabeth II. ohne ihren verstorbenen Ehemann Prinz Philipp verbringen muss. Schon die vergangenen Wochen zogen immer mehr dunkle Wolken über das geplante Familienfest. Doch diese schreckliche Begebenheit setzt dem ganzen jetzt die Krone auf. Um ein Haar wäre es auch das letzte Weihnachtsfest der Queen gewesen.

Queen Elizabeth II: Bewaffneter 19-Jähriger dringt in den Palast ein

Als müsste Queen Elizabeth nicht schon genug ertragen, wurde ihr nun am ersten Weihnachtsfeiertag noch ein weiterer Schrecken eingejagt. Ein 19-jähriger maskierter Mann verschaffte sich am Samstagmorgen mithilfe einer Strickleiter mit der er über die königlichen Mauern stieg, Zugang zu Schloss Windsor. Dort wo sich die Queen eigentlich auf friedliche Weihnachtsfeiertage mit ihrer Familie gefreut hat. Bewaffnet mit einer Armbrust, hatte es der Angreifer auf das royale Oberhaupt abgesehen, wie er in einem Videoclip, den "The Sun" nun veröffentlichte, kurz vor seiner Tat ankündigte:

„Ich werde versuchen, Elizabeth, Queen der Royal Family, zu ermorden“

In dem Video ist der maskierte Mann mit einer Waffe zu sehen. Mit verzerrter Stimme offenbart er seine Pläne, die Queen zu töten und nennt ebenfalls seine vermeidlichen Namen. Der 19-Jährige mit indischen Wurzeln nennt das Massaker von Amritsar 1919 als Mordmotiv. Damals stand Indien noch unter der britischen Krone. In der indischen Stadt Amritsar kam es 1919 zu Auseinandersetzungen und britische Truppen eröffneten das Feuer auf Demonstranten. In Folge dessen kamen hunderte von Menschen ums Leben. Jedoch muss auch dazu gesagt werden, dass die Queen damals gerade mal 7 Jahre alt und gewiss nicht die treibende Kraft in diesem Konflikt gewesen ist.

Mordversuch - Nur 500 Meter haben noch gefehlt

Ein Glück konnte der Angreifer kurz nach dem Eindringen in die königlichen Gemäuer bereits gestoppt werden. Jedoch sei er, laut "The Sun", innerhalb der Schlossmauern bis auf 500 Meter an die Privatgemächer der Queen herangekommen. Puh, ganz schön knapp. Man möchte sich gar nicht ausmalen, was hätte passieren können. Diesen Schock wird Queen Elizabeth II. bestimmt nicht so schnell verdauen können - und das auch noch zu Weihnachten. Zum Glück ist jedoch noch einmal alles gut gegangen und die Queen kann sich auf die Unterstützung ihrer Liebsten verlassen. Gemeinsam mit ihrem Sohn Thronfolger Prinz Charles und seine Gattin Herzogin Camilla sowie Prinz Edward mit seiner Ehefrau Fürstin Sophie inklusive deren Kinder besuchte sie trotz allem am ersten Weihnachtsfeiertag einen Gottesdienst auf dem Gelände, wo sie nur knapp dem Tod entkommen war. Ganz viel Kraft der königlichen Familie in dieser schweren Zeit!

Viel Kraft ist auch Herzogin Kate zu wünschen. Wie schlecht geht es der Frau von Prinz William wirklich? Mehr dazu im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link