Elyas M’Barek

Elyas M’Barek lässt zahlreiche Mädchenherzen höher schlagen. Der 1982 geborene Halb-Tunesier wurde 2013 auf einen Schlag zum Superstar. Als „Zeki Müller“ bewunderten ihn in „Fack Ju Göhte“ Millionen Kino-Zuschauer – der Film brach einen Rekord nach dem nächsten und für Elyas M’Barek begann ein kometenhafter Aufstieg.

 

Vor "Fack Ju Göhte"

Innerhalb kürzester Zeit konnte er nirgends mehr unerkannt bleiben und knackte die Millionen-Marke bei Facebook. Darauf hatte der in München aufgewachsene Schauspieler auch lange hingearbeitet: Zum ersten Mal stand er 2001 für „Mädchen, Mädchen“ vor der Kamera. Auch in „Die Welle“, „Männerherzen“ und „Zweiohrküken“ war er zu sehen.

 

Elyas M'Barek als Mädchenschwarm

2006 bis 2008 wurde er einem etwas breiteren Publikum bekannt, als er die Rolle des „Cem“ in der Serie „Türkisch für Anfänger“ übernahm. Dafür bekam er 2012 sogar einen Bambi.

Wegen seiner weiblichen Fans macht Elyas M’Barek ein großes Geheimnis um seinen Beziehungsstatus. Immer wieder gibt es Gerüchte darüber, dass er eine Freundin haben soll, manchmal gibt es sogar Namen dazu. Trotzdem bleibt er selbst offiziell dabei: Er ist Single.